Aktuelle Baustellen mit Straßen- bzw. Gehwegsperrungen (es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit):

 

- Vollsperrung Unterer Anger:

Bedingt durch die Anlieferung von Baumaterialien für eine private Baumaßnahme wird die Straße Unterer Anger zwischen den Haus-Nr. 23 und 25 am 24. August 2022 zwischen 07:00 Uhr und 11:00 Uhr und nochmals am 26. August 2022 zwischen 12:00 Uhr und 16:00 Uhr voll gesperrt.

 

- Havarie Waldstraße

Ab 01. August bis voraussichtlich 05. August 2022 wird die Waldstraße in Neuwürschnitz in Höhe der Haus-Nr. 14 infolge einer Havarie der Trinkwasserleitung voll gesperrt.

 

- Straßensperrung Turleyring:

Infolge der Verlegung eines Fernmeldekabels des RZV Lugau-Glauchau wird die Straße Turleyring in Höhe der Turley-Oberschule (Turleyring 37) voraussichtlich im Zeitraum vom 02. August bis 26. August 2022 voll gesperrt. Im Anschluss daran finden weiterführende Tiefbauarbeiten mit teilweiser Sperrung des Gehweges entlang des Turleyrings in Richtung Pflockenstraße bis voraussichtlich 30. September 2022 statt; die Fahrbahn Turleyring ist dann wieder befahrbar.

 

- Vollsperrung Hartensteiner Straße (Kreisstraße 8809):

Bedingt durch die Herstellung von Hausanschlüssen Trinkwasser und Abwasser wird die Hartensteiner Straße in Höhe der Haus-Nr. 26 und 35 voraussichtlich im Zeitraum vom 25. Juli bis zum 19. August 2022 voll gesperrt. Die Umleitung führt über die Oberwürschnitzer Straße (Kreisstraße 8851), Äußere Stollberger Straße (Staatsstraße 256) und Niederwürschnitz.

 

 

 

Aktuelle Baumaßnahmen der Stadt Oelsnitz/Erzgeb.:

Brandschutztechnische Ertüchtigung des Altbaus des SKZ Neuwürschnitz, 1. Bauabschnitt

Seit August 2021 werden im Auftrag der Stadt Oelsnitz/Erzgeb. als Eigentümerin des Sozio-Kulturellen Zentrums (SKZ) Neuwürschnitz die ersten Leistungen zur brandschutztechnischen Ertüchtigung des Altbaus des Gebäudekomplexes durchgeführt. In Umsetzung des hierfür erstellten Brandschutzkonzeptes wird dabei beginnend in einem ersten Bauabschnitt eine neue Fluchttreppe in Stahlbaukonstruktion an der Ostseite des Gebäudes errichtet. Diese dient als zweiter baulicher Flucht- und Rettungsweg aus dem 1. Obergeschoss. Geplant sind darüber hinaus zwei neue Fluchttüren aus dem Gebäudeinneren sowie der Ersatz vorhandener Innentüren durch neue, rauch- und dichtschließende Türen. In einem zweiten Bauabschnitt sollen im Jahre 2022 noch weitere Maßnahmen in diesem Sinne ergriffen bzw. fortgeführt werden.

Diese Maßnahmen zur Verbesserung des Brandschutzes werden mit Finanzmitteln der Förderrichtlinie LEADER (RL LEADER/2014) unterstützt.

 

              

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.